08.Apr.2008 - Dieselsparmodul

Car Styling: Diesel-Sparmodul Mit neuem Produkt an den Markt


Der Blick auf die Preisanzeigen der Tankstellen zeichnet derzeit wohl jedem die Sorgefalten ins Gesicht. Die Presse spekuliert, dass Diesel vielleicht sogar teurer werden könnte als Benzin. Was privat ärgerlich ist, nimmt im geschäftlichen Bereich ganz andere Dimensionen an. Besonders betroffen ist natürlich die Transport-Branche. „Es gibt Alternativen.“, sagt Denis Jany, Inhaber der Firma CarStyling Halle/Saale mit Sitz in Hohenthurm im Saalekreis.
 
Auf gute 15 Jahren Erfahrung im Automobilbereich kann Denis Jany mittlerweile zurück blicken. Besonders intensiv beschäftigte er sich in den letzten Jahren mit Fragen der Leistungssteigerung und –optimierung von Motorleistung. Dabei hat sich die Zusammenarbeit mit der Firma Wenning Automotive GmbH besonders bewährt. Das Unternehmen ist mit seinen Entwicklungen Lieferant und Partner der Automobil- und Zulieferindustrie und verfügt über ein tiefgründiges Know-How in Sachen Motorelektronik.
 

Bis zu 20 Prozent weniger Dieselverbrauch

Die erprobte Partnerschaft ist nun mit einem neuen Produkt auf den Markt gekommen: das Diesel-Sparmodul (DSM). Bis zu 20 Prozent weniger Dieselverbrauch prognostiziert Denis Jany nach dessen Einbau. Eine volldigitale Mikroprozessor-Schaltung, die an die Sensorik im Motorraum angeschlossen wird, kontrolliert das Drehmoment des Motors, um den Wirkungsgrad unter Teillast zu optimieren und den Kraftstoffverbrauch zu senken. „Entscheidend ist, dass Motorleistung und Fahrkomfort dadurch in keiner Weise beeinträchtigt werden.“ erläutert Denis Jany. Ebenso gibt es keine Beeinträchtigung der Abgasuntersuchungswerte und auch mit Dieselpartikelfiltern arbeitet das Modul durch die Verringerung von CO2-Ausstoß und Rußbildung hervorragend zusammen.

Um sich von effektlosen Produkten, die leider auch am Markt sind, abzuheben, wird für das Diesel-Sparmodul eine Zufriedenheitsgarantie geboten. Sollten die Produktleistungen nicht den Erwartungen des Kunden entsprechen, so kann er das Modul innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen bei voller Kaufpreiserstattung zurück geben. Maximale Betriebssicherheit gewährleistet die Prüfung und Zertifizierung des Bauteils hinsichtlich der elektromagnetischen Störfestigkeit nach 72/245/EWG.
Während die Entwicklung des DSM bei Wenning Automotive liegt, agiert die Firma CarStyling Halle als Vertriebs- und Servicepartner.
 

Einfache Montage und problemlose Rückrüstung

Das Diesel-Sparmodul ist für alle Commonrail-Motoren geeignet. Die Fahrzeugpalette für die es angeboten wird, umfasst sowohl PKW, als auch LKW und Agrarfahrzeuge verschiedenster Hersteller und wird permanent erweitert. Eine Übersicht, für welche Typen das Modul derzeit verfügbar ist, findet man unter www.wenigertanken24.de. Auch ein newsletter und ein Dieselsparrechner sind dort verfügbar.

Im Unterschied zum bisher bekannten Eco-Tuning, das auf einer Umprogrammierung des Motorsteuergerätes basiert, ist das DSM ein elektronisches Zusatzteil, eine Box, 11 x 6 x 3 cm groß. Es wird über eine einfache Steckverbindung montiert und kann jeder Zeit spurlos rückgerüstet werden. Daraus erschließt sich ein ganz entscheidender Vorteil des Bauteils: es kann bei Fahrzeugwechsel abgebaut und im neuen Fahrzeug wieder verwendet werden. Maximal ein Software-Update bzw. ein anderes Anschlusskabel sind dann nötig.

Entsprechend der mitgelieferten Bedienungsanleitung kann die einfach Montage innerhalb von etwa zehn Minuten selbst vorgenommen oder in der Werkstatt durchgeführt werden.
Das Modul ist bei CarStyling direkt oder im Versand zu beziehen. In der Zusammenarbeit mit freien Werkstätten soll der Vertrieb zukünftig erweitert werden, Händleranfragen sind entsprechend erwünscht, eine Werbeunterstützung wird zugesagt.
„Mit dem Diesel-Sparmodul lässt sich eine enorme Reduzierung des Kraftstoffverbrauches erreichen. Ich denke, dass ist für jedes Unternehmen interessant, ganz besonders aber für Firmen, die mit großen Fahrzeugflotten im Transportbereich arbeiten.“, betont Denis Jany. Für eine umfassende Beratung steht er natürlich zur Verfügung.

CarStylingHalle/Saale: Diesel-Sparmodul

Kostenentlastung nun auch für Transport- und Logistikgewerbe

Nach dem sich das Diesel-Sparmodul (DSM) bereits bei vielfach bei PKW und Transportern bewährt hat und für eine nachhaltige Kostenentlastung der Fahrzeughalter sorgt, ist dieser positive Aspekt nun auch für den LKW-Bereich nutzbar. Reichlich 40.000 Fahrtkilometer Dauertest brachten das deutlich Ergebnis: mit dem DSM wurde der Dieselverbrauch um durchschnittlich 14,6 % gesenkt. Das Modul wurde dabei speziell auf die Lastzustände des Motors bei Fahrten auf Landstraßen mit 70 km/h und auf Autobahnen mit 89 km/h eingestellt.

Damit ist der Startschuss für die DSM-Nutzung bei LKW gefallen. Ab sofort können alle MAN Common Rail Diesel mit dem Modul versehen werden. So bietet sich eine realistische Möglichkeit, den steigenden Betriebskosten entgegen zu wirken. Nach Angaben des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. hatte die Entwicklung des Dieselpreises im Monatsvergleich April bis Mai 2008 um 9,8 % zugelegt.
Die deutliche Einsparung beim Dieselverbrauch von rund 15 % mit dem DSM senkt die laufenden Betriebskosten, verschafft den Nutzern einen deutlichen Vorteil am Markt und trägt so zur Entlastung von Unternehmen im Logistikbereich bei.

Das Dieselsparmodul kontrolliert gezielt den Lastzustand und optimiert auf dieser Basis den Wirkungsgrad des Motors. Bei maximaler Motorsicherheit resultieren daraus sowohl mehr Drehmoment und Leistung als auch ein reduzierter Kraftstoffverbrauch.
Entscheidend ist, dass dabei alle serienmäßigen Motorschutzfunktionen voll funktionstüchtig bleiben. Die Elektronik des Moduls wurde von den Entwicklungsingenieuren so ausgelegt, dass weder die zulässige Abgastemperatur, noch die Belastungsgrenzen einzelner Bauteile überschritten werden, eine Mehrbelastung der Motoren entsteht also nicht. Die Prüfung der elektromagnetischen Störfestigkeit des DSM nach 72/245/EWG gewährleistet maximale Betriebssicherheit.

Das Dieselsparmodul nutzt ausschließlich originale Steckverbindungen am Motor. Die Montage kann anhand der Einbauanleitung von jedem Trucker selbst oder in einer Werksatt innerhalb von weniger als 20 Minuten durchgeführt werden.
Da sich das DSM völlig serviceneutral verhält, ist die Wartung der Fahrzeuge sowohl mit als auch ohne Modul möglich. Die Servicetechniker erhalten die Messparameter eines unveränderten Motors, alle Diagnosefunktionen bleiben voll erhalten. Im Fehlerspeicher des mit einem DSM ausgestatteten Fahrzeugs werden keine Meldungen hinterlassen.

Die völlig spurlose Demontage eröffnet einen weiteren Vorteil. Das DSM kann in jeden anderen LKW mit Common Rail Technik, z. B. bei Neukauf, eingebaut werden. Maximal ist gegen geringe Gebühr ein Software-Update bzw. ein anders Anschlusskabel nötig.
Zur Kundensicherheit wird jedem Käufer eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie gewährleistet. Innerhalb dieses Zeitraumes kann das Modul ohne Angabe von Gründen zurück gegeben werden.
Die Weiterentwicklung des DSM ist auch für andere LKW-Typen vorgesehen und wird kundenspezifisch angeboten. Spezielle Beratungstermine können vereinbart werden.